HANS SACHS | DER EYGEN NUTZ, DAS GREULICH THIER MIT SEIN ZWÖLFF EYGENSCHAFFTEN

EIN LEHRGEDICHT

ERSCHEINT IM FRÜHJAHR 2017

 

In psychedelischen Bildern reimt sich Hans Sachs durch die zwölf Eigenschaften des Eigennutzes - rhythmisch brachial, zeitlos schön, brandaktuell und voller Sprachwitz.

Mit Liebe, Sorgfalt und Eigennutz abgetippt und übertragen von den Verlegerinnen höchstpersönlich.

 

 

LESEPROBE

 

Ich schaut' hinab ins Höhlenloch,

das gräulich' Tier, das sah ich doch!

Es trug ein Löwenhaupt als Kopf,

und giftig' Augen unterm Schopf,

und Eberzähn', ein Otterzung',

den Schlund ein's Krokodilenjung',

ein Wolfsmagen, ein Krötenherz,

Greifen- und Büffelfüß', kein Scherz!

Und zwei giftige Drachenflügel,

und Stacheln spitz, gleich einem Igel,

und einen Schwanz wie ein Skorpion –

ich sprach: »Menipe, lieber Monn!

Was für ein Wurm, er wirkt abnorm,

mit schrecklicher Gestalt und Form!

Was ist das für ein Tier nun wieder?

Wie grimmig sind all seine Glieder!«

Er sprach: »Es ist fürwahr nichts Gut's,

es heißt und ist der Eigennutz.«

 

 

 

 

IHR MÖCHTET UNSEREN NEWSLETTER ABONNIEREN? SEHR GERN. Klickt einfach auf den Button:

EYGENNUTZ VERLAG

DR. BIANCA STÜCKER & CHELSEA BOCK

EMAIL | INFO [AT] EYGENNUTZ-VERLAG.DE

ANSCHRIFT | POSTFACH 1106, 59001 HAMM